IMG_2349.JPG

Dr. Eddie Bruce-Jones

Dr. Eddie Bruce-Jones: AB (Harvard); MA (Humboldt-Universität zu Berlin); JD (Columbia); LLM in Völkerrecht (KCL); DPhil (Humboldt-Universität zu Berlin); Associate Academic Fellow der Honourable Society of the Inner Temple; Mitglied der New York State Bar.

Dr. Bruce-Jones ist Senior Lecturer in Law und Assistant Dean für Recruitment am Birkbeck College.  Bevor er 2010 an die Fakultät in Birkbeck kam, war Dr. Bruce-Jones Gastdozent für Völkerrecht an der King's College London School of Law und Associate bei der Anwaltskanzlei Cleary Gottlieb Steen & Hamilton, LLP in London, wo er neben seiner Tätigkeit im Bereich Gesellschaftsrecht auch mehrere Asyl- und Völkerrecht pro bono Angelegenheiten betreute.

Dr. Bruce-Jones verfolgt den Fall Oury Jalloh seit 2008 und war Prozessbeobachter im Berufungsverfahren in Magdeburg.  Er hat ein Buch über den Prozess und breitere Zusammenhänge des Anti-Rassismus-Aktivismus mit dem Titel Race in the Shadow of Law (Routledge, 2016) geschrieben.

Er war Gast am Max-Planck-Institut für Europäische Rechtsgeschichte in Frankfurt.  Er ist Mitglied des Editorial Board des Journal of Immigration, Asylum and Nationality Law (Bloomsbury) und Beiratsmitglied des London Journal of Critical Thought, des International Academic Forum und des Centre for Intersectional Justice.

Dr. Bruce-Jones ist auch Treuhänder des Institute for Race Relations und der UK Lesbian and Gay Immigration Group.  Er ist Sexualität und Gender Identity Resource Co-ordinator für das Flüchtlingsprogramm der International Refugee Rights Initiative. Er hat in Boston und New York Allgemeinbildung und Schreibkurse in Gefängnissen unterrichtet und in verschiedenen Funktionen an Fragen der Gefängnisreform gearbeitet.